Ziel erreicht

Genau zum richtigen Zeitpunkt zeigte die Uhr des Bräutigams an das ein Ziel erreicht ist

Das Ziel ist erreicht, zumindest für Braut und Bräutigam. Vor zwei Wochen durfte meine Frau und ich die Hochzeit von zwei guten Freunden mit der Kamera begleiten. Was soll ich sagen, es war einfach klasse. Wir durften die beiden den ganzen Tag begleiten, vom Anfang, d.h. beginnend morgens mit dem Schminken, Frisieren und Ankleiden der Braut und vom Ankleiden des Bräutigams bis spät in die Nacht. Dabei sind wirklich tolle Fotos entstanden. Ich möchte Euch hier nachstehend ein paar davon zeigen und kommentieren.

Angefangen hatte der Tag schon recht früh, wir haben uns zuerst zusammen bei der Braut getroffen. Dort sind dann schon die ersten Fotos entstanden. Nach einer Weile haben wir uns dann aufgeteilt. Meine Frau ist mit der 6D bei der Braut geblieben und ich bin mit der M5 zum Bräutigam gefahren. Dort habe ich auch das Bild mit der Uhr gemacht. Es war wirklich Zufall, dass die Apple Watch das genau passend angezeigt hat, nämlich „Ziel erreicht“. Das war total witzig und auf jeden Fall ein Foto wert. Und dann auch noch das….“Weiß jemand wie man so ein Einstecktuch faltet?“ Ähm nee keiner. Ok schauen wir mal bei YouTube nach. Ebenfalls ein Foto wie es nicht alltäglich ist.

Mist…weiß einer wie man ein Einstecktuch faltet? Ja YouTube

Während ich also bei den Männern war und mit ihnen Video vom richtigen Falten eines Einstecktuches geschaut habe, war meine Frau bei der Braut und hat die schönsten Momente festgehalten.

Haarschmuck

 

Die letzten Handgriffe an dem wunderschönen Kleid

 

Auch bei den Schuhen wurde der Braut geholfen
Natürlich wurden auch Handyfotos gemacht.
Als Kutsche wurde ein schicker Audi Q7 vorgefahren
Endlich, der große Moment ist da. Die Kirche wird als Mann und Frau verlassen.

Nach der Kirchlichen Zeremonie sind dann alle zur Festhalle gefahren.  Dort hatte ich schon vorher meinen Photo-Booth aufgebaut und dieser wartet schon auf die vielen Gäste. Ich muß gestehen, mit so viel Anklang und Interesse hatte ich nicht gerechnet. Am Ende des Abends zeigte der Zähler des Bootes fast 220 Ausdrucke. 220 Fotos die einzigartig sind. Hier konnte der Kreativität mit vielen Accessoires, wie Brillen, Kopfschmuck, usw freien Lauf gelassen werden. Tolle, völlig individuelle und lockere Fotos an denen das Paar auch in vielen Jahren noch ihre Freude haben werden.

Jeder kam mit der Bedienung des Booth gut zurecht.
Es wurde sehr viel gelacht und alle hatten sehr viel Spaß
Irgendwie war diese Paar nicht so ganz normal

Dann kam der große Moment meiner umgebauten Drohne. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, mal ein ungewöhnliches Gruppenfoto zu machen, aber wie? Dann ist mir eingefallen das ein Foto aus der Luft, nicht jeder hat. Ok aber wie? Gut ich habe einen DJI Kopter, aber mit einer GoPro darunter. Die Dinger sind zwar gut zum Filmen, aber um gescheite Fotos zu machen, fehlt die Auflösung. Also musste eine richtige Kamera unter den Kopter. Aber was sich so einfach anhört, stellte mich vor eine harte Nur, die es galt, geknackt zu werden. Das größte Problem war und ist  das Gewicht. Ich hatte mich für meine Canon M entscheiden, die mit 380g über dem Abfluggewicht der Drohne liegt. Nach ein paar Versuchen (das hat Nerven gekostet und Angstschweiß ist geflossen)  und einer selbstgebauten Halterung, hat es dann schließlich geklappt. Hierzu habe ich aber auf meinem Facebook Profil einen kleinen Bericht und ein Video gepostet. So, und nun hier das Ergebnis. Ich muß sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin.

DJI Phantom2 mit Canon EOS M. Foto aus ca. 10m Höhe

Fast am Schluss der Feier haben wir noch diese Bilder hier gemacht.

Zu später Stunde
Nach einem langen aber wunderschönen Tag
Nur die Braut ist noch fit

An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank an das Brautpaar, dass wir mit ihnen diesen wundervollen Tag verbringen durften.

Auch vielen Dank an meine Frau Sandra die sehr viele der Fotos gemacht hat.

Eine Antwort auf „Ziel erreicht“

Schreibe einen Kommentar zu Melanie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.